Klingenköder

Klingenköder_geschlossen.jpg

Ein Haps und weg...

Klingenköder_offen.JPG

Unmöglich, den Inhalt wieder loszuwerden...

Ein Tier, welches erfreut dieses Wurststückchen findet und genüsslich zerbeissen will, zerschneidet sich auf furchtbar schmerzhafte Weise den Maul- und Zungenbereich.

Wobei diese Tiere noch ,relativ glimpflich' davonkommen.

Gerade größere Hunde schlucken diese Köder gierig im Ganzen, bevor Herrchen oder Frauchen ihnen diese ,Beute' wegnehmen könnte. Futterneid lässt grüßen - kennt jeder Hundebesitzer.

Auf natürlichem Wege können die Tiere diese Klingen (manchmal auch  abgebrochene Teppichmesser, Reißnägel oder andere scharfkantige, bzw. spitze Gegenstände) nicht mehr loswerden.

Beim Versuch, diese Gegenstände auszuwürgen, zerschneiden sie sich den Magen und verbluten innerlich unter Qualen.

Nur durch eine sofortige, sehr teuere Notoperation kann dem Tier geholfen werden.